Coexist.Collective

„Coexist.Collectiv“ ist ein Kollektiv aus kreativen, jungen Schöpfern. Jeder einzelne, kreative Kopf unter Ihnen widmet sich unterschiedlichsten Hingebungen. Diese Hingabe wurde in visueller Form dargestellt. Es gab eine Ausstellung in welcher Fotografie, Kunst usw. präsentiert wurde.

Coexist (5)

Die Ausstellung war ausschließlich für geladene Gäste. Jeder Gast durfte eine Begleitperson mit zu sich nehmen. Es war eine sehr starke, aussagekräftige und herzergreifende Ausstellung. Man merkt, dass die jungen Schöpfer mit Leib und Seele an ihrer Arbeit haften. Jedoch als der Ansturm anfing sich wie ein Orkan zu entfachen, funktionierte sich die ergreifende Ausstellung zu einer Party um. Diese Party wiederum modifizierte sich zum Turn-Up. Schließlich brachte Bien Monk das Fass zum überlaufen mit seiner Live Performance.

Coexist (4)

Das Kollektiv ‚Coexist‘ ist nur gut zu sprechen, gerade weil München diese Genossenschaft unterschiedlicher kreativen; jungen, Freigeister einfach fehlt. Jeder möchte ein Stück vom Kuchen vertilgen – alleine ist das nicht möglich. Nur gemeinsam bewirkt man Veränderungen. So auch in der Kreativszene. Es bewirkt nichts seine Ellbogen auszufahren und sich einer Isolation hinzugeben.

Coexist (1)

Letztendlich weht ein frischer majestätischer Wind in der prächtigen Stadt München. Man hat alte Freunde wieder zu Gesicht bekommen, die sich produktiv beschäftigen, so wie neue Gesichter getroffen und kennengelernt. Ich glaube ich darf diese jetzt als Freunde beschimpfen.

Coexist (6)

 

Bilder: Coexist.Collectiv

 

 

Advertisements
Moubsen

Good Fashion -Bad grammar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s