MOUBSEN

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

The Hidden Mist Ninja From Kirigakure By Arttacco

Sika aka @asstacco betreibt nicht nur einen coolen Instagram-Account, sie lebt ihre künstlerische Ader auch auf @arttacco aus. Es ist zwar auch ein Instagram-Account, jedoch lädt sie auf diesem Account ihre Arbeiten als Grafikdesignerin hoch und das was sie tut und macht, gefällt mir! Diese bunten Farbakzente, das Auge für die Details und Feinheiten, einfach nur unglaublich!

Original_ (2)

Erst vor kurzem hat sie einen kleinen Aufruf in ihrer Instagramstory geteilt, dass sie for free, ihre Dienstleistung anbietet – da ich ständig broke bin ließe ich mir diese Chance natürlich nicht entgehen. Ich schrieb ihr direkt, wie ein Schuss aus einem Pistolenlauf, dass ich mega interessiert wäre, ihre Gabe für mich zu nutzen. Sie fragte mich im Nachhinein, was ich mir so vorstelle; ebenfalls wie ein Schuss aus einer Pistole: “Ein Portrait von mir, mit einem Stirnband aus dem Hidden Mist Village, bitte!” Vom Erfolgsanime Naruto und Naruto Shipuuden (wer Naruto und Naruto Shipuuden noch nicht gesehen hat, sollte es dringend tun! Eine größere Bildungslücke kann man nicht haben!). So schloss sie ihr Kunstwerk innerhalb von ein paar Tagen ab, was mich sehr verwunderte, da sie sagte, dass es ein bisschen dauern könnte, aber in einer beträchtlichen Geschwindigkeit war sie fertig und ich freute mich natürlich wie ein Anime-Charakter, welcher einen neuen Skill erlernte, um seinen Endgegner zur Strecke zu bringen.

Original_

Sie hat mich wirklich perfekt getroffen! Die Gesichtszüge, den möchtegern Bart, man erkennt wirklich, dass ich das bin. Ich konnte es nicht fassen. Meine Anime obsessiven Freunde meinten, das es als ein abtrünniger Ninja cooler gewesen sei, wie ein Mitglied aus dem Akatsuki eben. In dem Moment habe ich aber nicht daran gedacht, als ich sie fragte. Ist ja auch egal, so wie es jetzt aussieht, ist es auch cool.

Original_ (3)

Mit der Naruto inspirierten grafischen Darstellung von meinem Dasein, komme ich jetzt meinem Traum ein Stückchen näher, um in dem Anime mitwirken zu können Jetzt fehlt mir nur noch das Sharingan, welches ich mir von einem Mitglied aus dem Uchiha-Clan entreißen werde, wartet nur ab, meine gesinnten Anime-Freunde!


Sika, erzähl mal bisschen was über dich, wann hast du mit deinen Grafikdesigns angefangen? (Ich habe es erst auf deinem neuen Instagram-Account @artacco mitbekommen)

– Mit dem Grafikdesign hab ich erst vor kurzer Zeit angefangen, also ungefähr vor 2 Monaten. Da hab ich mein Ipad von meinem Dad bekommen, weil er mich bei dem unterstützen wollte, was ich mir schon lange gewünscht habe und dafür bin ich ihm unendlich dankbar!!!

Wie lange machst du das jetzt schon?

– Wie gesagt mach ich das mit dem Grafikdesign noch nicht so lange, aber das Zeichnen allgemein mach ich schon seit dem ich denken kann. Ich hab es schon immer geliebt und wollte immer besser und besser werden. Das Beste daran ist, dass man jedes mal, wenn man etwas neues anfängt zu zeichnen oder zu entwerfen, immer mehr und auch neues dazulernt.

Jetzt mit meinem neuen Account @arttacco will ich meine Fortschritte und Artworks mit anderen people da draußen teilen und den ein oder anderen eine Freude machen, wenn ich mal ein artwork von denen, oder für sie mache. Wir werden sehen wohin es führen wird 🙂

I just love it. No more words

Willst du das später als deinen Berufliche Karrierebahn einschlagen?

– Definetly!!

Über meine Zukunft bin ich mir allgemein noch ziemlich unsicher, aber ich will später definitv mein Eigenes “Ding” haben. Ich hoffe durch mein creative Head, irgendwann auch Geld verdienen zu können. Das wäre einer meiner Goals.

Ich weiß, dass du den erst vor kurzem deinen Account erstellt hast, in welcher du deine arbeiten veröffentlichst, aber warum hast auch gleich keine Seite aufgemacht?

– Was ich dazu sagen kann ist, dass ich erstmal besser werden will!

"Shikamaru" @asstacco

A post shared by BY $IKA (@arttacco) on

Bleibe mit deinen Grafikdesigns am Ball! Ich feiere es abgöttisch. Hast du noch irgendwelche letzte motivierenden Worte, die du uns mitgeben möchtest?

– Dankeschön! Werde ich Auf jeden fall!

Ich denke, wenn man etwas liebt, sollte man niemals aufhören, diese Dinge weiter zu machen. Besonders die creative Heads da draußen, sollten sich nicht sagen lassen das, dass was sie tun in Zukunft nicht ausreichen wird um gut leben zu können. Wenn man etwas will, dann schafft man das auch! Dafür muss man nicht aufhören zu Träumen.

Man muss an sich glauben und das versuche ich auch!

Danke für deine Zeit!

– Ich danke dir !!!

Hallo! Kommentiert mal!

%d Bloggern gefällt das: