MOUBSEN

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Recap: Solebox München, ALL GONE Book Signing

Am 3. März, war das Book Signing von Micheal Dupouy, dem Author der „All Gone“ -Serie, welches im Solebox München stattfand. Von dem ganzen bekam ich durch Frank wind. Ich habe das zwar alles irgendwann mal auf Facebook wahrgenommen, aber nicht wirklich realisiert. Zum Glück kam Frank vorbei und machte mich nochmal auf das Ganze aufmerksam. Nachdem meine Schicht im KICKZ vorbei war schlenderte ich zum Solebox, um das alles mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Es war weniger los als erwartet. Letztes Jahr brannte die Bude, weil gefühlt jeder Streetwear-Fanatiker in München im Solebox war. Es war nicht mal möglich sich frei zu bewegen, da es so voll gewesen ist, wie bei irgendeiner renommierten Club-Veranstaltung im Crux oder sonstigen.

Aber dieses Mal war es mucksmäuschenstill. Eigentlich viel zu ruhig für Solebox Verhältnisse, aber es war besser so, wirklich. Man konnte sich bei einer angenehmer Lautstärke unterhalten, der Alkohol floss reichlich (natürlich war ich nach zwei Bier benebelt) und es war einfach cool mal wieder ein paar neue Leute kennenzulernen. Ich führte mit dem Aljoscha ein tolles Gespräch und er meinte das er es bereue, sich die Nike x Supreme Humara nicht geholt zu haben. Wir reden nicht vom ganz schwarzen Schuh, der innerhalb weniger Sekunden ausverkauft war, sondern vom voltgrünen – dem „hässlichen“.

Foto 17.03.18, 20 12 49Foto 17.03.18, 20 12 27

Dann meinte Ich dass Ich immer broke sei, aber ich den Schuh haben musste, weil es halt ein Moubsen-Schuh ist. Laut, provokant, unförmlich ein Klotz am Bein halt. Und wie mein Leben mal wieder so spielt, lernte ich Mario Strumpf aka @sixnine kennen. Seine Bilder waren mir von Instagram schon bekannt, aber sein Gesicht war mir bisher noch nie live begegnet, bis wir unsere InstagramNamen austauschten. Verdammt coole Bilder! Und noch wichtiger – eine verdammt coole Persönlichkeit!

Die Krönung des ganzen war, als ich mich lässig an einer Säule anlehnte und ich mal wieder sehr vertieft auf mein Handy glotzte und aus dem nichts, stellte sich einfach fucking Micheal Dupouy bei mir vor. Wirklich, aus dem nichts. Ich war schon ein kleinwenig erstaunt, da man denkt, dass sich solche Leute nie bei irgendwem vorstellen würden, außer Sie seien „relevant“ eventuell dachte er ja, dass ich in irgendeiner Form wichtig sei – aber falsch gedacht. Wir führten ebenfalls ein cooles Gespräch in voller Trunkenheit und er signierte mir noch mein All GONE-Buch, welches ich vom Aljoscha geschenkt bekommen habe – Danke nochmal! Und wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja das nächste mal mit den Jungs etwas essen zu gehen. Und mit Zainab natürlich auch!

ALLGONE-MUC-by_sixnine-29ALLGONE-MUC-by_sixnine-28ALLGONE-MUC-by_sixnine-17ALLGONE-MUC-by_sixnine-18ALLGONE-MUC-by_sixnine-12

Foto 17.03.18, 20 12 19Foto 18.03.18, 14 43 43Foto 17.03.18, 20 12 14Foto 17.03.18, 20 13 00Foto 17.03.18, 20 12 55Foto 17.03.18, 20 12 24Foto 17.03.18, 20 12 36ALLGONE-MUC-by_sixnine-30ALLGONE-MUC-by_sixnine-33

Fotos: @sixnine

Hallo! Kommentiert mal!

%d Bloggern gefällt das: