MOUBSEN

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

MOUBSEN x VOR.Shoes

VOR“ ist ein Münchner Brand – direkt aus der Heimstadt. Es ist einfach mal entspannt mit einer Marke gemeinsame Sache zu machen, mit denen man direkt connected ist, ohne irgendwelche Events außerhalb wahrnehmen zu müssen. Ich meine: Wir atmen dieselbe doofe Luft, kennen wohlmöglich dieselben coolen hangouts in München und das aller aller wichtigste natürlich – wir sind Münchner.

180319_moubi_vor_shoes-1180319_moubi_vor_shoes-2180319_moubi_vor_shoes-3

Als ich bei den Jungs von VOR im Shoowroom war, haben wir noch eine Weile gequatscht und es war einfach nur lässig sich mit gleichgesinnten Menschen zu unterhalten mit denen man auf derselben Wellenlänge ist. Mehr möchte man doch gar nicht, wenn man sich zusammen tut um etwas zu kreieren, oder? Sich kennenzulernen, sich auszutauschen und dabei Spaß an der Sache zu haben. Die Konversation hat eine Flamme in mir entfacht, welche zum Teil schon erloschen war, aber jetzt brennt sie wieder, wie die Feuerfaust von Portgas D. Ace. Aber genug mit dem Sentimentalen Quatsch! Jetzt kommen wir zu VOR.

VOR ist für seine minimalistischen, zeitlosen Schuhe bekannt, wie dem 1A Reinweiss zum Beispiel. Anfangs spielte ich auch mit dem Gedanken mich für einen kokain-weißen Turnschuh zu entscheiden, aber das wäre viel zu einfach und vorhersehbar gewesen. Ich entschied mich für den 2A Safari, da mir der sanfte Khakiton sehr zusagte und mir die Silhouette einfach beschissen gut steht. Der 2A Safari erinnert mich von der Toebox her, sehr stark an einen Basketballschuh, um genauer zu sein an einen Nike Dunk oder an einen Nike Air Force.

180319_moubi_vor_shoes-4180319_moubi_vor_shoes-5

Das Kalbsleder ist wie Butter und die Farbe der Gumsole harmoniert sehr gut mit dem Khakiton vom 2A Safari. Und das wichtigste natürlich… Die Schuhe sind sau gemütlich! Es ist Gang und gebe, wenn man sich einen Schuh von solch einer hohen Preisklasse erwirbt, dass die teilweise einfach nur ungemütlich sind. Und diesen einfachen standard Grundsatz sollte doch jeder Sneaker erfüllen können. Für rund 350€ ist der 2A Safari nicht ganz erschwinglich. Klar könnte man sich für einen geringen Aufschlag einen bekannten Designer zulegen, klar denkt man sich; warum man ausgerechnet diese gewaltige Summe für eine Brand ausgeben soll, die man kaum kennt?

Die Jungs stecken ihre ganze Leidenschaft in die VOR-Sneakers rein. Sie machen das mit einer Hingabe von der wir nicht die leiseste Ahnung haben. Alleine das die Fabriken in Deutschland stationiert sind, sagt glaube ich mehr als tausend Worte und das ist mehr Wert als ein Gucci Ace oder wie diese Dinger auch heißen mögen. Für Leute, die ständig auf der Suche nach coolen Brands sind mit einer ausgezeichneten Qualität, ist VOR eine feine Sache. Wenn man die Turnschuhe von VOR wirklich jeden verdammten Tag trägt, pflegt und gut behandelt, bleiben sie einem eine lange Zeit erhalten, dass garantiere ich euch.

180319_moubi_vor_shoes-6180319_moubi_vor_shoes-7

Ich habe zwei Outfits präpariert, welche ich vorstellen möchte. Das eine Outfit soll VOR im einfachen Minimalismus wiederspiegeln und das zweite Outfit passt halt so gar nicht in die Nische von VOR. Wie bereits erwähnt, ist das erste Fit eher schlicht und erwachsener. Es ist ein Outfit mit dem man sich gerne blicken lässt, wenn man von seinen Schwiegereltern zum Essen eingeladen wird. Hierfür kombinierte ich einen Secondhand Wool-Sakko, mit einem Weekday Turtleneck; einer Balenciaga Anzugshose und zum Schluss die VOR 2A Safari, um das Outfit nicht zu „einfach“ zu gestalten benutzte ich das rote Turtleneck, damit es etwas lebendiger wirkt.

180319_moubi_vor_shoes-8180319_moubi_vor_shoes-9180319_moubi_vor_shoes-10

Das zweite Outfit ist halt eher ein „Moubsen“ -Ding. Viele Farben; viele Muster, viel Augenkrebs. Hierfür benutzte ich ein Sakko, das ebenfalls Secondhand ist sowie das Hemd, das mit vielen Mustern bestückt ist. Überlegt war: Eine schlichte Hosen herzunehmen, aber das wäre zu Monoton gewesen, da ich schon bereits bei dem ersten Outfit eine schlichte Hose verwendet habe. Da kam nur die orangene Camohose infrage, um mir mal selbst wieder zu imponieren (haha) und in irgendeiner Art und Weise passt die Hose gar nicht zu dem ganz Gesamtlook, aber andererseits passt es irgendwie doch und sieht verdammt cool aus! Ich zitiere ein Mitglied aus dem Verband Botanischer Gärten: „somalischerwarlordmodekultur“.

180319_moubi_vor_shoes-20180319_moubi_vor_shoes-21180319_moubi_vor_shoes-22180319_moubi_vor_shoes-23180319_moubi_vor_shoes-11180319_moubi_vor_shoes-12180319_moubi_vor_shoes-14180319_moubi_vor_shoes-15180319_moubi_vor_shoes-16180319_moubi_vor_shoes-17180319_moubi_vor_shoes-19180319_moubi_vor_shoes-18

In Kooperation mit VOR.Shoes

Shooter: Kaj Lehner

Hallo! Kommentiert mal!

%d Bloggern gefällt das: